Momentaufnahme :: Ein Wiedersehen.

Samstag, 31. Dezember 2016


Nun sitze ich hier, will diesen längst überfälligen Post schreiben, und weiß doch nicht wo ich denn beginnen soll. Vielleicht hiermit: schon seit Längerem will ich mich melden, habe es mir immer wieder vorgenommen und doch ist nichts daraus geworden, weil ich keine Worte fand. Die angekündigte Pause war nie für so lange geplant und ehrlich gesagt war ich selbst überrascht wie gut mir die Auszeit tat.

2016 hat sich einiges bei mir getan. Die größte Veränderung war wohl der Übergang vom Studentenleben mit Teilzeitarbeiten hin zur Vollzeitbeschäftigung und dem Finden der Balance zwischen Arbeit und Privatleben. Während dieser Suche ist das Bloggen auf der Strecke geblieben. Anzeichen von Unzufriedenheit waren jedoch schon viel früher da: ich mochte keine Reviews mehr schreiben, sah das Posten von Beiträgen oft als Aufgabe und nicht mehr gänzlich als Vergnügen an und noch einige Kleinigkeiten mehr. Ich habe mir eingeredet es wäre nur ein vorübergehendes Tief und wenn ich normal weitermache wird es schon vergehen. Erst als ich die Pause eingelegte und Distanz gewann merkte ich wie sich meine Sichtweise doch geändert hatte. Und plötzlich war da auch Zeit für andere Dinge. Ich lese immer noch gerne, aber längst nicht mehr so viel wie in den Jahren davor. Wer mir auf Goodreads folgt hat das ein wenig mitbekommen. Und wer mir auf Instagram folgt weiß, dass es mich viel in die Natur und auch in den Garten zieht. Nach einem langen Arbeitstag, den ich überwiegend am PC verbringe, kostet es mich Überwindung mich auch Zuhause wieder dran zu setzen.

Tatsächlich vermisse ich das Bloggen und den Austausch mit euch schon sehr, schließlich zählte dies über Jahre zu meinem Alltag und Leben. Für 2017 würde ich hinsichtlich des Blogs gerne Versprechungen machen, aber es wäre der falsche Weg eine Rückkehr unter Stress und selbstgeschaffenem Druck zu wagen. Reviews mag ich immer noch keine schreiben und so ein Buchblog ohne Rezensionen ist doch auch nicht das Wahre, oder? Andererseits könnte ich andere Themenbereiche aufnehmen und euch davon erzählen. Das würde mich schon interessieren, über die Umsetzung bin ich mir aber im Unklaren.

Ihr seht, ich drehe mich mit meinen Gedanken im Kreise und bevor ich hier noch ewig weitermache, obwohl ich nur mal "Hallo" sagen wollte, verabschiede ich mich für heute von euch.
Ich hoffe es ist euch allen in den letzten Monaten gut ergangen und ihr seid glücklich und zufrieden! Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr und hoffe, dass wir uns dann wiedersehen :)
Liebe Grüße, Melanie

Momentaufnahme :: *afk*

Dienstag, 28. Juni 2016


Begonnen hatte ich diesen Post schon vor Wochen, ihn aber nie fertig gestellt. Der Wunsch nach einer Auszeit besteht seit Längerem, umgesetzt habe ich ihn allerdings nicht. Bis jetzt zumindest nicht. Immer wieder kam die Motivation und Inspiration zurück, ich hatte so viel worüber ich mit euch plaudern und wovon ich euch erzählen wollte.

Suchtgefahr im Sommer 2016

Donnerstag, 23. Juni 2016


Nach dem heuer besonders langem Winter und den viel zu kalten Tagen freue ich mich jetzt umso mehr auf den Sommer. Auf die langen Abende auf der Terrasse oder im Garten, auf Ausflüge und Unternehmungen, auf gemütliche Stunden mit Freunden und natürlich auch auf die Lesestunden am See oder auf der Couch, wenn es draußen mal viel zu heiß ist und man vor der Sonne Schutz sucht ;)
Und da es sicherlich genug solcher Tage geben wird möchte ich mich heute davon überzeugen, dass mir für den Sommer wohl nicht der Nachschub ausgeht!

[All these books] Eine bunte Mischung...

Montag, 20. Juni 2016


Es ist mal wieder an der Zeit für einen Neuzugängepost, denn in letzter Zeit haben sich doch ein paar Printbücher neu bei mir eingefunden ;) zum einen waren Geschenke von Mandy dabei, ein paar Bücher wollte meine Schwester eigentlich aussortieren ohne zu wissen, dass ich gerne welche davon lesen möchte und die übrigen wollte ich unbedingt haben.

Review: Kissing the Bride by Tracey Alvarez

Donnerstag, 16. Juni 2016


Review zu Band #1Band #4Band #6

„It’s seven days until Shaye Harland and Del Westlake finally tie the knot—and it’ll be the most awesomesauce wedding Stewart Island has ever seen if Shaye has anything to do with it. Her All Things Nuptial journal has the big day planned to perfection, but not everything runs like clockwork. While marrying the man of her dreams beats chocolate as an Easter treat, a few mini-catastrophes like Boris the obstinate sea lion threaten to ruin their special day.“

***

Tracey Alvarez sagt selbst diese Kurzgeschichte würde nicht den besten Zeitpunkt bieten um in die Reihe einzusteigen und dem kann ich nur zustimmen. Wer die Reihe bereits kennt und insbesondere den dritten Band „Ready to Burn“ gelesen und gemocht hat, wird „Kissing the Bride“ rund um Shaye und Del als Ergänzung zu ihrer dort erzählten Geschichte lieben. Shaye und Del wollen sich nun endlich das Ja-Wort geben und dieser Rahmen bietet die perfekte Gelegenheit für ein großes Wiedersehen mit bereits bekannten und liebgewonnenen Gesichtern. Für Neueinesteiger in die Reihe werden es zu viele Namen auf einmal sein, für alle anderen ist es jedoch toll zu erleben wie es allen geht und wie auch sie sich in die Hochzeitsvorbereitungen einbringen. Sowohl Shaye als auch Del haben ihre Gründe die Hochzeit für den jeweils anderen perfekt gestalten zu wollen Shaye führt ihre To-Do Listen sogar besonders akribisch und trägt steht ihr Notizbuch bei sich. Nichts soll ihren Zeitplan durcheinander bringen, aber bereits Tage vor der Hochzeit wird hier ordentlich Wirbel reingebracht. Als Leser darf man über so manche lustige Szene schmunzeln. Freundschaft, Liebe und Zusammenhalt stehen in „Kissing the Bride“ im Mittelpunkt und gewohnt flüssig liest sich die Geschichte. Viel zu schnell kommt allerdings der Tag X und es heißt (vorerst) wieder Abschied zu nehmen bis zum nächsten Wiedersehen.

*I received a free copy of this book in exchange for an honest review. I was not compensated for my review and the opinion expressed here is my own.*